SCHUFA

SCHUFA ist die Abkürzung für „Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung“. Diese Gemeinschaftseinrichtung der Kreditwirtschaft ermittelt Informationen von über 60 Millionen Bürgern und stellt diese ihren Vertragspartnern zur Verfügung. Es handelt sich dabei um Banken, Sparkassen, Kreditkartenorganisationen, Versicherungen, Bausparkassen, Einzel- und Versandhandelsunternehmen, Telefongesellschaften, Energieversorgern und Vermietern. Das Ziel ist es die Kreditwürdigkeit und Bonität zu ermitteln zum Schutze vor Verlusten aus dem Konsumenten-Kreditgeschäft, aber auch zum Schutze der Konsumenten vor Überschuldung. Mit diesen Daten wird die SCHUFA-Auskunft erstellt.

Kunden unterschreiben die sogenannte SCHUFA-Klausel und willigen damit in die Weitergabe von Daten ein.

Zurück zum Moskau-Inkasso-Glossar.