Negativmerkmale

BDIU im Moskau-Inkasso-Glossar erklärtIm Rahmen der Bonität gelten unterschiedliche Regelungen, deren Einhaltung erfolgen muss. Negativmerkmale informieren über nicht vertragsgerechtes Verhalten. Zahlungsrückstände, Kreditausfälle und Ignoranz trotz Mahnungen: Negativmerkmale sammeln sich in der Zahlungshistorie der Bonität von Menschen. Dabei unterscheidet man zwischen weichen, mittleren und harten Negativmerkmalen, die die Bonität negativ beeinflussen können. Unter der Kategorie der weichen Negativmerkmale fallen fällige Mahnungen, laufende Inkassoverfahren und Missbrauch Fälle von Konten. Mittlere Negativmerkmale zeichnen sich durch Zwangsvollstreckung und Mahn- und Vollstreckungsbescheid aus. Die letzte und härteste Instanz der Negativmerkmale ist die öffentliche Bekanntmachung, die Haftanordnung zur Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung und die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens.

Zurück zum Moskau-Inkasso-Glossar.