Inkassozession

Bei der Inkassozession wird der Auftraggeber entlastet: Nach Definition tritt er die Forderung an das Inkassounternehmen als Neu-Gläubiger ab, bleibt aber weiterhin wirtschaftlicher Eigentümer. Das hat den Vorteil, dass sich Unternehmen und Privatpersonen dank Inkassozession auf ihren Alltag konzentrieren können. Derweil fordert das Inkassobüro im eigenen Namen nun die Schulden ein – und zahlt diese im Erfolgsfall an den Alt-Gläubiger und Auftraggeber aus. Für die Gebühren im Inkasso kommt in diesem Fall der Schuldner auf.

Zurück zum Moskau-Inkasso-Glossar.